DBP002 Winterbehandlung mit Oxalsäure

avatar Lars Radzymski

In der brutfreien Zeit steht die Winterbehandlung gegen die Varroamilbe an. Grundsätzlich sagt man, dass die Bienenvölker ca. 3 Wochen nach der ersten kalten Frostnacht brutfrei sein sollen. Sicherheit über die Brutfreiheit kann man allerdings nur durch das Ziehen von Waben erlangen. Die Bieneninstitute empfehlen bei nur noch kleinen Brutflächen das Aufreißen der Zelldeckel mit einer Entdeckelungsgabel um anschließend, ca. 2 Tage später wenn die Brut ausgeräumt wurde, die Winterbehandlung durchzuführen.

Was es sonst noch bei der Winterbehandlung gegen die Varroose zu beachten gilt, erzähle ich euch in dieser Folge von “Der Bienenpodcast” inklusive einem Interview von Erwin Biller am Lehrbienenstand Berlin Marienfelde.

Informationen zur Oxalsäurebehandlung

Fernsehtipp aus der ARTE Mediathek zum Thema Insektensterben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.